Neues Logo der Stadt Kornwestheim verbindet Tradition und Moderne

Durch eine moderne und klare Formensprache zeichnet sich das neue Logo der Stadt Kornwestheim aus. Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung in der vorigen Woche grünes Licht für den Entwurf der Werbeagentur Kreisform mit Sitz in Esslingen gegeben. Geschäftsführer Simon Baka präsentierte den Entwurf und erläuterte, wie die Agentur den Entwurf entwickelt haben.

Aus dem Stadtnamen wird eine Marke

Dabei handelt es sich um die vereinfachte Darstellung von Getreidekörnern, wie sie in einer Ähre angeordnet sind. Diese haben die Gestalter mit einer ebenfalls vereinfachten, sehr reduzierten Darstellung des Rathausturms mit seinen prägnanten Längsstreben kombiniert. Das neue Logo in einem warmen Gelbton schlägt somit eine Brücke zwischen der Tradition, die sich in dem Namen Kornwestheim spiegelt, und dem Bonatzturm als Wahrzeichen der Stadt.

Ein Statement ist auch die grafische Gestaltung des Stadtnamens. Diesen haben die kreativen Köpfe von Kreisform in drei Silben unterteilt und mit einem Punkt versehen. So ist aus dem Stadtnamen eine Marke geworden.

Ideen kreativ weiterentwickelt

Kornwestheims Oberbürgermeisterin Ursula Keck, die an dem Workshop zur Entwicklung des neuen Logos teilgenommen hat, zeigte sich mit dem Ergebnis sehr zufrieden: “Bei dem Entwurf handelt es sich um ein zeitgemäßes, modernes Logo. Das wird dazu beitragen, die Stadt Kornwestheim weiterhin als Marke in der Region und darüber hinaus zu etablieren”, sagte sie. Ein besonderes Lob richtete sie an die Werbeagentur Kreisform, der es gelungen sei, die Ideen aufzugreifen und kreativ weiterzuentwickeln.

Wie ist es zu dem neuen Logo gekommen? Im Zusammenhang mit dem Relaunch der städtischen Homepage sollte auch das städtische Logo überarbeitet werden. Um Ideen zu sammeln und zu bündeln, fand sich eine Arbeitsgruppe mit Vertretern der im Gemeinderat vertretenen Fraktionen sowie Vertretern der Stadtverwaltung zusammen. In einem Workshop beschäftigten sie sich damit, was die Aussage des Logos sein soll. Wie können Tradition und Herkunft mit Moderne verbunden werden? Wofür steht die Stadt Kornwestheim? Wie können wir uns als attraktiver Arbeitgeber und Projektpartner positionieren? Das waren Fragen, die thematisiert wurden.

Quelle: PM Stadt Kornwestheim

Bildquellen

  • Kornwestheim: @Stadt Kornwestheim